Was dürfen Kaninchen fressen?

Gute Kaninchenernährung enthält 4 Sachen:

  •  Heu
  •  Trockenfutter
  •  Frisches Trinkwasser
  •  Frisches Gemüse

 

Trockenfutter

Für Trockenfutter hat man im Zoofachgeschäft mehrere Optionen: Variiertes Müsli mit Gemüseflocken und Heustängeln, gepresste Pellets oder extrudierte Pellets.

Konijnen eten hooi

Heu

Heu ist essenziell und sollte immer frei zur Verfügung stehen. Es ermöglicht eine ideale Zahnabnützung, gesunde Darmfunktion, und da sie es oft lange kauen müssen, vertreibt es auch die Langeweile. Ein schöner Nebeneffekt, oder?

Ihr Kaninchen isst täglich schon schnell seine eigene Größe in Heu. Seien Sie also nicht sparsam!

 

Wussten Sie, dass Kaninchenzähne ihr ganzes Leben lang wachsen? Und sogar 1 bis 2 mm pro Woche! Wenn die Zähne nicht genug abgenutzt werden, werden sie zu lang, und wird das Kaninchen den Mund und die Zunge verletzen. In schweren Fällen wird das Fressen aufhören, da es zu schmerzhaft ist.

An einem Stückchen Weiden- oder Birkenholz können sie auch gut nagen. Das Holz sollte schon sauber sein, nicht besprüht oder mit Vogelkot beschmutzt. Geben Sie nicht zu viel, sonst werden sie weniger Heu einnehmen.

TIPP
Geben Sie niemals gerade geschnittenes Gras statt Heu, da dieses Gras ziemlich schnell fermentiert und daher den Kaninchen sehr schädlich sein kann. Klicken Sie hier für mehr Tipps für das ideale Kaninchenfreilaufgehege.

Frisches Trinkwasser

Frisches Wasser ist essenziell und sollte immer frei zur Verfügung stehen. Für Kaninchen in einem Käfig ist eine Trinkflasche eine gute Wahl, aber ein Trinknapf reicht auch. Versuchen Sie, das Trinkwasser so viel wie möglich vom Sonnenlicht abzuschirmen, sodass es nicht zu warm wird.

Frisches Gemüse

Frisches Gemüse ist vor allem grüne Blattgemüse wie Spinat, Petersilie, Brunnenkresse, Endivie, Fenchel, Möhrenlaub, usw. Je größer das Kaninchen, je größer das Gemüse sein sollte. Am besten geben Sie eine Mischung aus 1 bis 3 verschiedenen Sorten Gemüse, zur Abwechslung.

TIPPS
  •  Nehmen Sie das übrige Gemüse nach 24 Stunden weg. So vermeiden Sie u.a. Schimmel und Erkrankungen.
  •  Lassen Sie das Gemüse "vortrocknen". Wenn das Wasser im Futter verdampft, verringert das Risiko der Bakterien und Schimmel, die sich festsetzen.
  •  Geben Sie bestimmt KEINEN Rhabarber, sowie Avocados, Bambusprossen, Zwiebeln oder Süßkartoffeln.

Snacks

Neben Heu, Trockenfutter, Wasser und Gemüse dürfen Sie ab und zu ein Extra geben. Es gibt viele Snacks, in allen Düften, Farben und Formen. Genauso wie der Mensch, genießt ein Kaninchen auch manchmal eine süße Leckerei. Aber auch Snacks, wie Heurollen, oder eine Gemüse- oder Beerenmischung werden sie allzu gerne verschmausen.

Achtung, auch frischer Obst (Apfel, Kiwi, usw.) sind Snacks; Sie dürfen wegen ihres hohen Gehalts an natürlichen Zucker nur mit Maßen gegeben werden. Nur einige Stückchen sind für Ihr Kaninchen schon genug, um zu schlemmen. Manche Kaninchen sind hierfür sehr empfindlich und können Gas in dem Darm oder Durchfall bekommen. konijnen drinken water

Wann sollte Ihr Kaninchen gefüttert werden?

Kaninchen sind von Natur aus Dämmerungstiere, die vor allem morgens und abends auf der Suche nach Fressbarem sind. Sie können das entsprechen, indem Sie selber an diesen Zeitpunkten Ihre Mahlzeit geben. Füttern Sie sie also, wenn Sie selbst aufstehen und gerade bevor sie schlafen gehen (oder während dem Abendessen).

Seien Sie kreativ!

  • Verstecken Sie Futter in einem Heuball, hängen Sie eine selbstgemachte Gemüsekette auf, verstecken Sie Heu in einer Papprolle, usw. So lassen Sie Ihr Kaninchen wie in der Natur den ganzen Tag Futter suchen, ist es ständig aktiv, und verhindern Sie Langeweile.
  • Verwöhnen Sie Ihr Kaninchen mit einem herrlichen, selbstgemachten Keks.



Haben Sie Probleme bei der Zusammensetzung einer guten Ernährung für Ihr Kaninchen? Oder mag es bestimmte Zutaten nicht?
Geben Sie uns allerdings Bescheid. Wir helfen Ihnen gerne weiter, um Ihr Kaninchen in bester Verfassung zu bringen!

Jump to top

Wir verwenden auf unserer Website Cookies.