Tiere, die im Freien gehalten werden, brauchen auch im Winter dringend unsere Hilfe!

Tiere, die im Freien gehalten werden, brauchen auch im Winter dringend unsere Hilfe!

Tiere, die im Freien gehalten werden, brauchen auch im Winter dringend unsere Hilfe!


Wenn sie können, gehen manche Tiere schon schnell drinnen, wenn es draußen zu Frieren anfängt. So werden manche Katzen oder Hunde schon schnell eine Plätzchen bei der Heizung oder Ofen beanspruchen!

Aber nicht alle Tiere haben die Chance, sich gemütlich drinnen zu kuscheln. Die Tiere, die im Winter hauptsächlich draußen leben, werden es kälter bekommen. An sich sollte das kein Problem sein: die Natur sorgt bei den meisten Tieren zum Glück für ein warmes Winterfell, und gesunde, erwachsene Tiere können ja auch bei kaltem Wetter perfekt überleben.Dog

Mit diesen Tipps können Sie den Tieren, die den Winter draußen verbringen, schon zusätzlich helfen!

  • Sorgen Sie dafür, dass die Tiere immer Schutz finden können. So können sie sich vor Regen oder Wind schützen. Geben Sie Weidetieren die Möglichkeit, um in den Stall gehen zu können.

  • Für Tiere, die in einer Schutzhütte leben, können Sie zusätzliche Einstreu bereitstellen, wie Stroh für Kaninchen.

  • Sorgen Sie stets für ausreichend Trinkwasser. Erneuern Sie das Wasser, das gefriert, mehrmals pro Tag. Für Kaninchen und Nagetiere können Sie eine Thermoschützhülle für die Trinkflasche bereitstellen.

  • Tiere, die im Freien gehalten werden, brauchen im Winter mehr Energie als im Sommer. Die Tiere verbrennen ja das aufgenommene Futter, um ihre Körpertemperatur zu regulieren.
    Wenn es friert, brauchen die meisten Tiere gut 10 bis zu 20% mehr Futter als anders.

  • Manche Tiere fressen das ganze Jahr über die gleiche Art Futter. Andere Tiere, wie freilebende Vögel, brauchen im Winter fettreichere Nahrung. Unser Menu Nature-Sortiment für Gartenvögel enthält z.B. Streufutter und Meisenknödel, die besonders winterorientiert sind. Entdecken Sie unser winterorientiertes Sortiment.

  • Achten Sie auch darauf, dass nur die Tiere draußen stehen, die daran gewöhnt sind. Haben Sie ein Kaninchen, das auch regelmäßig drinnen kommt? Lassen Sie es dann nicht draußen überwintern, da es nicht darauf vorbereitet ist.

Benutzen Sie im Winter als vor allem den gesunden Menschenverstand und unterschätzen Sie die Tiere allerdings nicht! Es sollte sie an nichts fehlen; genießen Sie mit ihnen diese schöne Jahreszeit.

Jump to top

Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die beim Besuch dieser und/oder anderer Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden.

Cookies akzeptieren