Unsere Verantwortung

Hierfür setzen wir uns ein




Vogel-Projekte

Auch die Generationen nach uns haben das Recht, die Tiere und Tierarten zu genießen, die es heute gibt. Daher tragen wir gerne unsere Verantwortung und unterstützen die folgenden Initiativen: Loro Parque Fundacion und Weltvogelpark Walsrode.

Der Tierpark - Loro Parque (Teneriffa - Spanien) wurde 1972 mit 150 Papageien eröffnet und hat sich heute zu einem 13,5 ha großen Park entwickelt, in dem Papageien und Sittiche und viele andere Tiere in einem möglichst natürlichen Habitat untergebracht sind.

1994 wurde die gemeinnützige Organisation Loro Parque Fundación gegründet. Seit ihrem Entstehen hat die Stiftung bereits mehr als 82 verschiedene Natur- und Umweltschutzprojekte auf der ganzen Welt finanziell unterstützt (mit mehr als 10 Millionen Dollar).
Außerdem beherbergt der Loro Parque Fundación die größte Papageien- und Sittichsammlung der Welt. Mehr als 4 000 Vögel aus 350 verschiedenen Arten sind in den tausend Volieren der Zuchtstation 'La Vera' untergebracht. Hier wird von verschiedenen Arten, deren Fortbestand in der Natur bedroht ist, eine Reservepopulation als letztes Rettungsmittel gegen das definitive Aussterben bewahrt.

Der Weltvogelpark Walsrode in Deutschland hat seinen Ursprung in dem Hobby des Geschäftsmanns Fritz Geschke, der Fasane und Wasservögel züchtete. Seit 1962 entwickelte sich der Park schnell zu einer bekannten Sehenswürdigkeit für Natur- und Tierliebhaber aus der ganzen Welt und wurde zu einer international anerkannten Organisation für Vogelzucht- und Schutzprojekte. Der Park beherbergt mehr als 4 000 Vögel und mehr als 675 verschiedene Arten.

Mit beiden Organisationen arbeiten wir bei der Entwicklung neuer Produkte eng zusammen. Beide Projekte werden von uns finanziell unterstützt, und die Tiere werden mit unseren Produkten gefüttert. Darüber hinaus können auch Sie einen kleinen Beitrag leisten, indem Sie Produkte kaufen, auf denen eines der Logos abgebildet ist. Für jede verkaufte Einheit überweisen wir einen zusätzlichen Betrag an diese schönen Projekte.

Wir können den Besuch der beiden Parks wärmstens empfehlen! Weitere Informationen finden Sie auf:

www.loroparque.com en www.loroparquefundacion.org

www.weltvogelpark.de

One Loft Race

Außerdem unterstützen wir aktiv den Taubensport als belgisches Kulturerbe.

Tauben sind die ältesten domestizierten Vögel. Die Vorgänger der Sporttauben waren Tauben, die aufgrund ihrer Fähigkeit gezüchtet wurden, große Entfernungen zu ihrer Heimatbasis zurückzulegen. Der moderne Taubensport ist in Belgien in der Mitte des 19. Jahrhunderts entstanden und hat heute Weltruhm erreicht. Genau aus diesem Grund sind wir neben anderen die treibende Kraft hinter dem Belgian Master, einem internationalen “one loft race” – Wettkampf - für Tauben.

Kurz gesagt: Ein “one loft race” besteht im Prinzip daraus, dass die jungen Tauben von verschiedenen Taubenzüchtern in einem Schlag zusammengeführt werden, wo sie unter den selben Bedingungen und durch den selben Trainer auf die Teilnahme am finalen Wettkampf vorbereitet werden. Diese Vorgehensweise gilt als die ehrlichste Methode, um herauszufinden, welche Blutlinie oder welcher Züchter am besten ist.

Erfahren Sie mehr über das Belgian Master:, www. belgianmaster.com




Pflegeprojekte

Im Pflegesektor spielen Hunde eine wichtige Rolle, und in Zukunft sollen Tiere in diesem Bereich verstärkt eingesetzt werden. Auch Pflegeinitiativen unterstützen wir gerne. Hachiko zum Beispiel ist ein Ausbildungszentrum für Assistenzhunde, die körperlich behinderten Menschen helfen. Wir sind davon überzeugt, dass diese Hunde die Lebensqualität und Selbständigkeit ihrer Besitzer erheblich verbessern.

Die Hunde werden nicht nur dazu ausgebildet, körperlich Behinderten zu helfen. Hachiko sorgte auch für die Ausbildung von Dali, dem Hund, der neben Fischen und Vögeln den häuslichen und warmen Charakter der Palliativabteilung des Krankenhauses AZ Sint Lucas Gent - Belgien unterstreichen soll. Dali ist bereits der zweite Hund, der von Hachiko für diese Abteilung ausgebildet wurde.

Weitere Informationen finden Sie auf www.hachiko.org

Auch die Blindenführhundschule Genk kann auf Unterstützung zählen. Sie bildet Blindenhunde aus, die es den Blinden ermöglichen, ein wesentlich selbständigeres Leben zu führen.

Nähere Informationen finden Sie auf der Website www.blindengeleidehondenschoolgenk.be
Jump to top

Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die beim Besuch dieser und/oder anderer Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden.

Cookies akzeptieren